Ökologie

O’pflanzt is! sucht neues Grundstück

Er ist einer der prominentesten urbanen Gärten in Deutschland. Zum Jahresende sollen die Münchner nun überraschend die 3.300 qm große Fläche räumen. Alternativen sind gefragt!

o pflanzt is

Damit verliert der gemeinnützige Verein "o'pflanzt is! e.V.", der sich vor allem durch sein soziales Engagement von vielen anderen urbanen Gärten unterscheidet, sein Zuhause. Mit ihm würden auch vier Bienenvölker, Wildbienen, Hummeln, Vögel, Wildkaninchen sowie viele Insekten, die ganzjährig auf teils unberührten Flächen leben, heimatlos. Seit einem Jahr ist bekannt, dass die „Stadibau“ an diesem Ort Wohnungen für Beamte errichten möchte. Im August noch wurde den Verantwortlichen in einem persönlichen Gespräch mit dem Vermieter, der Immobilienverwaltung des Freistaates Bayern, versichert, dass es noch keine Termine gäbe und dass sie so lange bleiben dürften, bis die Baumaßnahmen beginnen. Einen guten Monat später kam der Anruf, auf den die schriftliche Kündigung folgte. Bis zum 31.12.2017 soll das Gelände nun geräumt sein.

Die Nachricht trifft ins Herz

Diese Nachricht trifft den gemeinnützigen Verein und alle Mitwirkenden völlig unerwartet und mitten ins Herz. „Nach den Gesprächen im August waren wir sicher“, so die Vorstandsvorsitzende Almut Schenk, „dass wir in der Saison 2018 noch auf dem Gelände sind.“ Für das kommende Jahr wurden schon die ersten Beete bestellt und die neuen Heilpflanzenkurse geplant. Aktuell sind sie dabei, gemeinsam mit der Deutschen Wildtierstiftung einen Wildbienenlehrpfad zu errichten, um die vielen Wildbienenarten auf ihrem Gelände der Öffentlichkeit vorzustellen. In den letzten sechs Jahren wurden auf dem Gelände südlich des Olympiaparks in ehrenamtlicher Arbeit in über 30 selbstgebauten Beeten mehr als 40 Tomatensorten, verschiedene alte Kartoffelarten, Zucchini, Rote Bete, Kürbisse, jede Menge Salate, Kräuter, und viele andere alte und samenfeste Gemüse angebaut. 2013 erhielt o’pflanzt is! die Auszeichnung „Die schönste Straße Deutschlands“ – der Verein gewann den Wettbewerb unter über 100 Teilnehmern.

Rat und Tat sind willkommen

"Wie soll es jetzt weitergehen? Wo dürfen wir hin? Wie sollen wir einen Umzug schaffen? Wer kann uns dabei helfen? Wo überwintern unsere Pflanzen?" Diese und weitere Fragen treiben die NachbarInnen vom Gemeinschaftsgarten o' pflanzt is! nun um. Für jede Unterstützung sind sie dankbar. Wer Rat weiß oder Pflanzen aufnehmen kann, erreicht die Aktiven unter:

mitmachen@o-pflanzt-is.de und/oder pressekontakt@o-pflanzt-is.de.

 

  • Sind Sie eingeloggt? Dann freuen wir uns auf Ihren Kommentar.