Quartier Dorf Neukirchen, Neukirchen-Vluyn

Wir stricken ein Netzwerk

Uns älteren Nachbarn eilt ein besonderer Ruf voraus: Mit einer spektakulären Strickaktion machten wir auf Missstände in unserem Stadtteil aufmerksam. Jetzt gestalten wir unser „Projektzimmer“ zur Kreativ-Werkstatt. Dort kann jeder seine Talente und handwerklichen Fähigkeiten einbringen.

Da stehen wir heute

Rund 28.000 Einwohner zählt unser Kreisstädtchen Neukirchen-Vluyn. Im Ortsteilzentrum Neukirchen ist es so übersichtlich wie in einer geräumigen 4-Zimmer-Wohnung mit WG-Atmosphäre. Der Nachbar-Treff, genannt „Projektzimmer“, ist ein spannender Ort der Begegnung und zugleich die Denk- und Schaltzentrale unserer Initiative. Jeden Donnerstag „stricken“ wir gemeinsam an neuen Projekten. Und jeden Dienstag wird fleißig genäht und gefilzt. Unsere älteren Nachbarn zeigen den Jüngeren, wie das geht. So geraten die alten handwerkliche Techniken nicht in Vergessenheit. Wir bieten unseren Nachbarn aber auch abwechslungsreiche Unterhaltung an. Unser Kaffee-Kino findet ebenso großen Anklang wie unsere Bücher-Vorstellungen.

Unser wichtigstes Ziel: Stricken für ein eigenes Modelabel

22 unserer Nachbarinnen zwischen 46 und 86 Jahren gehen demnächst in Neukirchen mit dem Projekt „ALLERHand – made im Dorf Neukirchen“ an den Start. Unser ehrgeiziger Plan: Wir wollen ein eigenes Modelabel kreieren. Hier können die älteren ihre Talente richtig ausspielen. Das hält bekanntlich jung!

Das haben wir noch vor: Besuche und Einkaufsdienste

Wir finden, dass Hilfe und Unterstützung für ältere Nachbarn eine Selbstverständlichkeit ist. Unser „Nachbarschaftsnetz“ bietet deshalb nicht nur einen Besuchsdienst für die Älteren an, sondern unterstützt sie tatkräftig mit handwerklicher Hilfe. Als nächstes steht die Organisation eines Einkaufs- und Besuchsservice von Schülern auf unserem Aktions-Programm.