Experteninterview – Silvia Bieling zum Thema Sport im Alter

Sport im Alter – für mehr Lebensqualität

Für ausreichend Bewegung zu sorgen, kann gerade im fortgeschrittenen Alter ein Schlüssel zu mehr Lebensqualität sein. Sport und Bewegung in der Gruppe und im nachbarschaftlichen Kontext ist besonders wirksam. Im Interview erläutert Silvia Bieling von der AOK Rheinland/Hamburg, wie Nachbarn die Mobilität ihrer älteren Mitbewohner fördern können.

Wie kann man älteren Nachbarn helfen, so lange wie möglich fit zu bleiben?

Die meisten älteren Menschen wollen sich in ihrer vertrauten Umgebung selbständig bewegen und das gerne auch an der frischen Luft! Besonders für Senioren sind daher eine kräftige Muskulatur und ein guter Gleichgewichts- und Koordinationssinn wichtig. Nachbarn, die zum Spaziergang oder zum Spielnachmittag einladen, tun da sehr viel Gutes. Übrigens auch für die geistige Beweglichkeit der Senioren!

Was motiviert die älteren Senioren, sich weiterhin regelmäßig zu bewegen?

Sie wollen selbstständig sein und am Gemeinschaftsleben teilhaben – ein ganz wichtiger Motor. Das betrifft oft schon kleine Handgriffe. Um sich am Treppengeländer festzuhalten oder eine Flasche öffnen zu können, braucht es eine gute Handmuskulatur. Auch selbstständiges Aufstehen erfordert viel Beinkraft. Eine gute Muskulatur erhöht die Selbstständigkeit und verbessert dadurch die Lebensqualität! Leichtes Herzkreislauftraining an der frischen Luft wirkt sich zudem positiv auf die Psyche aus.

Bieten Sie denn Kurse an, in denen man speziell diese Fähigkeiten verbessern kann?

Ja, selbstverständlich. Eine große Auswahl an qualifizierten Kursangeboten in ihrer Nähe können über www.fit-mit-der-aok.de abgefragt werden.

Die AOK Rheinland/Hamburg erstattet die Teilnahmekosten einer Vielzahl von qualifizierten Präventionskursen, darunter Aquafitness, Pilates oder Nordic Walking. Wenn mindestens 80 % der Veranstaltungstermine besucht wurden, erstattet die AOK für anerkannte Präventionsangebote, die bis zu 75,00 EUR kosten, die kompletten Gebühren. Präventionsangebote, die mehr als 75,00 EUR kosten, bezuschusst die AOK mit 75,00 EUR. Die MitarbeiterInnen in den AOK-Geschäftsstellen beraten Sie gerne.

Finden die Kurse auch in Nachbarschaften statt?

Wir haben unsere Angebotspalette flächendeckend aufgestellt, so dass jede Nachbarschaft einen Kurs in ihrer Nähe finden sollte. Außerdem kann jeder über die AOK-Sportpartnerbörse gleichgesinnte Bewegungsbegeisterte in seiner Umgebung kontaktieren.

Welche Sportarten sind für Senioren verschiedener Altersgruppen angeraten?

Grundsätzlich gilt: Je nach Fitness- und Gesundheitszustand findet man in jedem Alter passende Bewegungsangebote. Die Aspekte Gesundheit, Spaß an der Bewegung und Geselligkeit stehen für viele der Älteren im Vordergrund. Weit verbreitet sind Gymnastik, Fitness Schwimmen oder gemeinsamer Radsport. Sie könnten auch eine gemischte Laufgruppe gründen: Ein Teil der Nachbarn läuft die Strecke, während der andere Teil eine Runde spazieren geht – so erzielt jeder für sich ein Erfolgserlebnis!

© Foto: AOK-Mediendienst

zurück zur Übersicht