Aktionen

Förderpreis „Gesunde Nachbarschaften“ 2021

Die Förderpreis-Aktion in Kooperation mit zwei AOK-Verbänden erstreckte sich in diesem Jahr über vier Bundesländer und erreichte mit 42.300 Beteiligten mehr als doppelt so viele aktive NachbarInnen als im Premierenjahr.

preistraeger collage rps 4

Insgesamt bewarben sich 82 Nachbarinitiativen in Nordrhein-Westfalen, Hamburg, Rheinland-Pfalz und im Saarland. Sie alle zeigen vorbildlich, wie sich gesundes Miteinander in Quartier oder Dorf eigeninitiativ gestalten lässt. Ihre Botschaft: Wir können gemeinsam viel bewegen und gemeinsam unseren Lebensalltag gesünder gestalten - auch in Krisenzeiten!

In einem Jahr, das von Corona-Pandemie und Flutkatastrophe geprägt ist, zeigen die vielfältigen Projekte eindrucksvoll, wie wertvoll und wichtig aktive Nachbarschaft als Ressource für die Gesellschaft ist. „Die soziale Kompetenz in Nachbargemeinschaften überzeugt auf ganzer Linie: Nachbarinnen und Nachbarn kennen sich, vertrauen sich und agieren gemeinsam. Dadurch ergibt sich eine enorme Handlungskompetenz, die vielfach noch nicht angemessen erkannt und gewürdigt wird“, sagt Erdtrud Mühlens, Gründerin von Netzwerk Nachbarschaft.

Die Jurymitglieder prämierten 22 Nachbarschaftsinitiativen in Nordrhein-Westfalen, Hamburg sowie in Rheinland-Pfalz und im Saarland für ihre herausragenden Projekte. Erstmals wurden auch zwei Sonderpreise für Nachhaltigkeit an Nachbarschaften verliehen.

2022 geht der alljährlich verliehene Förderpreis „Gesunde Nachbarschaften“ in die dritte Runde!

  

Die PreisträgerInnen 2021

Ausgezeichnete Nachbarschaften in Nordrhein-Westfalen und in Hamburg

Ausgezeichnete Nachbarschaften in Rheinland/Pfalz und im Saarland