Ökologie

Schluss mit Schottergärten!

Ein Experiment sorgt für Aufsehen: Felix Heim (l., 19) und Florian Heim (19) aus Hillscheid belegen für „Jugend forscht“ die unterschiedliche Auswirkung von Schottergarten und Rasenfläche auf das Mikroklima.

2021 GEO 053 artikel

Auf zwei nebeneinander liegenden Versuchsfeldern – eines mit Schotter, eines mit Rasen – bauten die Gymnasiasten zwei identische Messstationen auf. Die meteorologischen Daten nach mehreren Monaten ergaben: Der Boden des Schottergartens und die Luftschicht darüber erwärmten bei starker Sonneneinstrahlung besonders schnell und stark. Dagegen war die Luftfeuchtigkeit über dem Gras höher, die Niederschläge wurden im Boden länger gespeichert.

Bunt statt grau wird mehrfach belohnt

Die Argumente, die für ein klares Verbot sprechen, sind vielfältig. „Für das Mikroklima sind derartige Flächen eine Katastrophe! Weder Pflanzen noch Tiere finden Lebensraum und die Versiegelung schadet der Umwelt“, sagt Erdtrud Mühlens, Gründerin des Netzwerk Nachbarschaft. Daher unterstützt das Netzwerk auch in diesem Jahr Anwohnergemeinschaften, die neues Leben in ihre gepflasterten „Beete“ bringen wollen. Der Wettbewerb „Jede Wiese zählt“ prämiert die zehn schönsten Begrünungsprojekte mit einem Zuschuss von jeweils 500 Euro. Was viele nicht wissen: Inzwischen greifen auch einige Länder und Kommunen beim Rückbau von Schottergärten finanziell unter die Arme.

  

Umweltschäden durch Schottergärten

Schottergärten bieten Insekten und Kleintieren wie Vögeln oder Reptilien weder Nahrung noch Unterschlupf. Im Sommer heizt sich der Boden stark auf und kühlt nachts nur langsam wieder ab. Die Luft verschlechtert sich durch den fehlenden Feinstaubfilter der Pflanzen. Wasser kann nicht versickern; Schäden am Haus sind oft die Folge, zudem werden die Abwassersysteme überlastet. Regelmäßiges Reinigen mit teurem Gerät ist notwendig.

 

 

 

 

Zum Wettbewerb „Jede Wiese zählt“

Weitere Infos des Naturschutzbundes (Nabu) zu den Folgen von Schottergärten

Webseite Felix & Florian Heim

Schottergarten-Rückbau ganz praktisch