Mehrgenerationen

Davon singen Nachbarn ein Liedchen

Rund vier Millionen Menschen singen in einem Chor, denn das befreit die Seele. Singen stärkt nicht nur das Immunsystem, sondern auch den Zusammenhalt untereinander. Schlechte Stimmung und Stress haben da keine Chance!

Witzin Chor2 Art

Die Goldkehlchen des Nachbarschafts-Chors „Kanal & Lieder“ aus Hamburg sind mit sich im Einklang: Sie singen jeden Montag gemeinsam Lieder und Songs aus einem vielseitigen Repertoire von Klassik bis Pop. Die 35 Nachbarn allen Alters gestalten den Chor aktiv mit und bringen eigene Liedervorschläge ein. Und diese Freude am Singen verbindet Nachbarn oft Jahrzehnte lang. Der Witziner Singkreis startete 1998 und ist heute aktiver denn je! Chorleiterin Antje Pöhls begann mit zwölf Nachbarn allen Alters, heute ist die jüngste Teilnehmerin 82 Jahre alt! Der Singkreis hat sich jetzt dem Senioren-Chor im Nachbardorf Sternberg angeschlossen. Das gemeinsame Singen ist für die meisten von ihnen d a s Highlight der Woche. „Wenn der Chor mal ausfällt, fehlt den Senioren was, denn sie fühlen sich beim Singen deutlich jünger, “ erzählt Antje Pöhls.

„Ein guter Gesang wischt den Staub vom Herzen“

Das Singen in der Gruppe ist ein ganz besonderes Erlebnis, meint auch Erdtrud Mühlens von Netzwerk Nachbarschaft, selbst leidenschaftliches Chormitglied. „Singen verbindet über alle Generationen und kulturellen Unterschiede hinweg!“ Diese Gemeinschaft zu erleben und mit zu gestalten ist besonders für Senioren von großem Wert. Im Chor finden sie Anerkennung und Aufmerksamkeit. Sebastian Frank, Chorleiter der Münchner Senioren-Chöre „Loud & Proud“ und „Voices of Joy“, weiß: „Beim Singen wird ganze Körper wird aktiviert, die Atmung und der Stimmapparat geschult und die Durchblutung angeregt. Nicht zu vergessen: Singen kräftigt auch das Immunsystem“. Schlechte Stimmung und Stress haben keine Chance!

Selbst einen Chor gründen

Die Gelegenheit, die eigenen Talente auszuspielen, bietet sich Nachbarschafts-Chören bei Festen und Veranstaltungen im Quartier. Antje Pöhls nahm damals die 775-Jahr-Feier in Witzin zum Anlass, die Nachbarn im Dorf für das Singen und einen Konzertauftritt zu begeistern. Das Fest war vorbei, der Chor aber blieb. In größeren Städten stellt sich der Kontakt zu Nachbarn per Aushang im Supermarkt oder durch die Verteilung von Flugblättern her. Sebastian Frank setzte eine Anzeige in die Stadtteilzeitung. Er erreichte so vor allem die ältere Senioren, die an den Vorgängen in ihrer Nachbarschaft interessiert sind. Beim ersten sich die Nachbarschaftschöre vornehmen, ist ganz unterschiedlich. Bekannte und leicht zu singende Lieder bauen Schwellen ab und das Gemeinschaftsgefühl auf. In den Senioren-Chören von Sebastian Frank beispielsweise sind die Songs „Proud Mary“, „California Dreaming“ und Beatles-Songs wie „Help“ sehr beliebt. Die Nachbarn aus Witzin singen vorwiegend Volkslieder.

Für mehr Informationen:

Dorfleben in Witzin

Rock-Pop-Chor Loud and Proud

Kanal und Lieder

 

  • Sind Sie eingeloggt? Dann freuen wir uns auf Ihren Kommentar.