Kultur im Koffer, Mülheim a. d. Ruhr

Wir kommen mit dem Kulturkoffer ins Haus!

Als eine Gruppe von fünf engagierten Frauen haben wir uns einer Idee verschworen: Wir bringen älteren Menschen, die den Museumsbesuch nicht mehr bewältigen, Kultur ins Haus. Unsere „Kulturkoffer“, bepackt mit Reiseberichten und Erinnerungen, animieren die Senioren zu lebhaften Gesprächen!

Da stehen wir heute:

Theater- oder Museumsbesuche sind Menschen mit eingeschränkter Mobilität kaum mehr möglich. Damit auch hochaltrige Menschen Kultur erleben können, haben wir das Angebot „Kultur im Koffer“ entwickelt. Wir packen unser Kulturprogramm in den Koffer und besuchen Senioren in der Nachbarschaft, die zurückgezogen leben, aber am kulturellen Geschehen teilhaben wollen. In einem Workshop entwickelten wir Ideen, wie man Reise- und Lebenserinnerungen in einen Koffer „packt“. Eine Teilnehmerin entdeckte auf ihrem Dachboden Dinge aus ihrer Kindheit. Mit ihnen gestaltete sie eine „Kofferreise in die Vergangenheit“. Alte Gegenstände und Erzählungen ermuntern die Senioren, ihre eigenen Erinnerungen auszugraben. So kommen wir mit ihnen leicht ins Gespräch. Gemeinsam mit einer Mülheimer Künstlerin haben wir das Projekt jetzt ausgeweitet: Wir packen Koffer zum Thema Glück und zu einer Pilgerreise nach Santiago de Compostela. Mit einer Theaterpädagogin lernten wir die Kunst des Erzählens. Das Angebot ist kostenfrei, wir freuen uns aber über Spenden für das Projekt.

Unser wichtigstes Ziel: Kultur für alle – egal in welchem Alter!

Kultur und Unterhaltung sind Impulsgeber, die besonders für ältere, zurückgezogen lebende Menschen eine wichtige Bereicherung sind. Gerade hochaltrige Menschen wollen Erinnerungen austauschen und aus ihrem Leben berichten. Sie freuen sich auf die spannenden Geschichten unserer „Kofferpaten“, weil sie eigene Erfahrungen beitragen können. Mit unserem Projekt der Kulturkoffer helfen wir, den Alltag dieser Menschen bunter und lebendiger zu gestalten!

Das haben wir noch vor: Mehr Aufmerksamkeit für unser Projekt generieren

Wir wollen für „Kultur im Koffer“ noch mehr Nachbarn gewinnen. Unser Ziel ist es, mehr Pflegeeinrichtungen, ambulante Pflegedienste, Senuoreneinrichtungen und pflegende Angehörige in Mülheim in unser Projekt einzubinden. Auch wollen wir die örtliche Presse mit ins Boot holen. Unser Plan ist es, über eine neue Homepage und die Gestaltung eines neuen Flyers das Angebot weiter zu verbreiten.