Lenzsiedlung e.V., Hamburg-Lokstedt

Wir zeigen Sendungsbewusstsein

Eine Radio-Sendung nur für Ältere? Gibt’s viel zu selten! Wir wollen mitmischen und die Interessen der Älteren aufgreifen. Als Bewohner einer Großwohnanlage setzen wir mit einer Senioren-Sendung ein klares Signal. Über unsere Themen hoffen wir noch mehr Teilnehmer anzusprechen!

Da stehen wir heute

Unsere Großwohnanlage befindet sich im Hamburger Stadtteil Lokstedt. Auf engem Raum leben hier rund 3.100 Menschen aus über 60 Nationen zusammen. Mit unserem Verein Lenzsiedlung e.V. schaffen wir Angebote, um die Lebensqualität der Quartiers-Bewohner zu verbessern.

Unser wichtigstes Ziel: Den Älteren Gehör verschaffen

In der Nähe unserer Wohnanlage gibt es den Verein “Kultur & Nachbarschaft in Eimsbüttel e.V.“ (K.N.I.E). Alle zwei Monate gehen sie auf Sendung. Das hat uns angespornt: Gemeinsam mit K.N.I.E. entwickeln wir nun ein neues Radioformat über gesunde Nachbarschaft. Im Fokus stehen dabei die Interessen und Bedürfnisse der ältere Generation. 20 bis 25 unserer älteren Nachbarn arbeiten an diesem ambitionierten Projekt. Auf Welle Isebek sind sie schon zu hören und ihre Themen finden Anklang! Eine öffentliche Hör-Box im Hof der Lenz-Siedlung soll für mehr Aufmerksamkeit sorgen  – nicht nur bei den Älteren, auch bei den jüngeren Nachbarn.

Das haben wir noch vor: Mehr Austausch untereinander

Wir wollen mit möglichst vielen Menschen ins Gespräch kommen und das Thema „Gut leben und Altwerden“ einer großen Öffentlichkeit präsentieren. Am besten wissen die älteren Nachbarn, wie man im Alter gut leben kann. Seniorensport, gemeinsames Singen und Musizieren im Chor sowie Spielenachmittage gehören dazu. Sie finden bereits regen Zulauf bei unseren älteren Nachbarn. Mit unserer Radiosendung hoffen wir, noch mehr Teilnehmer anzusprechen.