Quartier Bettrath-Hoven, Mönchengladbach

Wir knüpfen Kontakte

Das Leben in Bettrath-Hoven fühlt sich oft an wie auf dem Dorf: Die Nachbarn kennen sich und pflegen ein aktives Gemeindeleben. Noch fehlen aber gut besuchte Treffpunkte. Mit Unterstützung der deutschen Fernsehlotterie schaffen wir ein Angebot, das es älteren Menschen leichter macht, gemeinsam aktiv zu sein.

Da stehen wir heute

Unsere Nachbarschaft, das „Quartier Bettrath-Hoven“, ist ein Stadtteil Mönchengladbachs mit rund 7.700 Einwohnern und dorfähnlichen Strukturen. In unserem Viertel sind die Bewohner sehr daran interessiert, ihre Nachbarschaft lebendig zu gestalten. Schon heute organisieren wir Treffen, die ältere und jüngere Nachbarn an einen Tisch zusammenbringen: „Junges Gemüse trifft reifes Obst“ ist eine Kochgruppe, bei der wir generationenübergreifend miteinander kochen und essen. Die „Herzenssprechstunde“ richtet sich insbesondere an uns ältere Menschen. Hier sprechen wir über Dinge, die uns früher einmal besonders wichtig waren – und über zukünftige Planungen.

Unser wichtigstes Ziel: Dinge in Bewegung bringen

Gemeinsam spannende Aktivitäten untenehmen und erleben, neue Kontakte knüpfen und füreinander da sein – diese Dinge stehen für uns im Mittelpunkt! Neben dem Vereinsleben wollen wir weitere, unkomplizierte Möglichkeiten schaffen, dass Nachbarn sich besser kennenzulernen können. Wir werden die Interessen und Aktivitäten der älteren Bewohner stärker in den Stadtalltag integrieren und mit anderen Angeboten enger verknüpfen. Ein lebendiges Quartier mit nachbarschaftlichen Netzwerken und einem vielfältigen Freizeitangebot für alle Altersgruppen – das ist für uns „Gesunde Nachbarschaft“!

Das haben wir noch vor: Angebote schaffen, Eigenengagement fördern!

Gerade für ältere Nachbarn soll es bei uns noch geselliger werden. Dazu brauchen wir unkomplizierte Gelegenheiten, sich gegenseitig kennenzulernen und auszutauschen. Ein Politiker aus der Nachbarschaft unterstützte uns bereits bei der Begradigung eines beliebten Spazierweges – viele Bänke laden jetzt zur gemeinsamen Pause ein. Neu ist eine städtisch geförderte Veranstaltungsreihe, bei der einmal im Monat Musikbands im Stadtteil spielen. Hier kann sich jeder kostenlos dazusetzen, Kaffee trinken und zuhören – so wird Nachbarschaft ganz leicht gemacht!

Mehr Infos zu uns finden Sie auf unserer Homepage von Diakonisches Werk Mönchengladbach.