Wohnen für Hilfe, Köln

Wir organisieren Wohnen für Hilfe!

Mit unserem Projekt „Wohnen für Hilfe“ bringen wir Alt und Jung auf ganz besondere Weise zusammen: Studenten bieten Senioren Gesellschaft und Alltagshilfe und erhalten dafür von den Senioren kostenlosen Wohnraum – und das in der beliebten Uni-Stadt Köln! Die Idee: Generationen-Miteinander unter einem Dach.

Da stehen wir heute

In Köln ist der Wohnraum für Studenten knapp und teuer – so wie in vielen anderen Großstädten auch. Dabei leben Senioren häufig in großen Wohnungen, es mangelt ihnen aber an Gesellschaft und Unterstützung im Alltag. Hier setzt unser Projekt an. Mit „Wohnen für Hilfe“ der Universität Köln lösen wir die Probleme beider Seiten. Wir vermitteln Wohnpartnerschaften zwischen Senioren und Studenten. In den letzten zwei Jahren sind mehr als 80 solcher Partnerschaften zustandegekommen. Wie das geht? Der/die Studierende unterstützt den/die WohnraumanbieterIn in alltäglichen Dingen wie Garten- oder Hausarbeit (keine Pflegearbeit) und muss dafür keine Miete zahlen. Pro bewohntem Quadratmeter beläuft sich die Hilfe auf eine Stunde pro Monat, die Nebenkosten tragen die Studenten selbst. Das Schöne daran: Jung und Alt profitieren gleichermaßen. Verständnis und Austausch zwischen den Generationen stehen hier im Vordergrund – für beide Seiten ein großer Gewinn!

Unser wichtigstes Ziel: Mehr Wohnpartnerschaften in Köln zu vermitteln

Damit in Köln noch mehr Wohnpartnerschaften entstehen, benötigen wir mehr Wohnraumanbieter. Wir suchen Menschen, die ein Zimmer in ihrer Wohnung oder ihrem Haus zur Verfügung stellen, damit dort ein Student oder eine Studentin einziehen kann. Umgekehrt ist die Nachfrage junger Menschen immer groß, denn nicht jeder will allein oder in einer WG mit Gleichaltrigen leben und kann sich das Zusammenleben mit einem älteren Menschen gut vorstellen. Wer dann noch über ein offenes Wesen und etwas freie Zeit verfügt, um den Wohnraumanbieter zu unterstützen, ist bei uns genau richtig!

Das haben wir noch vor: Wohnen für Hilfe soll Schule machen

Wir planen, kontinuierlich immer mehr Wohnpartnerschaften in Köln zu vermitteln. Dafür suchen wir nach Kölner Bürgern, die bereit sind, den Studenten Wohnraum gegen Alltagshilfe kostenlos zur Verfügung zu stellen. Wir wollen, dass dieses Wohnmodell weiter Schule macht – weil es Jung und Alt zusammenbringt und für alle Beteiligten eine Bereicherung darstellen kann.