Lotsenpunkt “Rund um die Erftmündung”

Besuchsdienst bringt Lebensfreude

Eine ältere Dame rief bei den Koordinatorinnen von Lotsenpunkte an und bat um eine Begleitung bei Spaziergängen. Sie fühlt sich mit ihrem Rollator sehr unsicher und traute sich deswegen nicht mehr aus dem Haus. Wir konnten direkt aktiv werden! Eine Koordinatorin unseres Projektes besuchte die Dame gemeinsam mit einer vertrauten Nachbarin zu Hause. So lernten sich beide Nachbarinnen kennen, wurden warm miteinander und fanden auf Anhieb Gesprächsthemen. Der Unterstützung beim Spazierengehen stand damit nichts mehr im Wege! Die engagierte Nachbarin ist nun einmal wöchentlich mit der Dame im Ort unterwegs. Ganz wichtig: Die beiden legen auch mal Pausen in einem Café ein und genießen ihre gemeinsame Zeit. Es ist wunderbar zu sehen, wie gut der Seniorin die regelmäßigen Spaziergänge tun. Sie putzt sich von mal zu mal mehr heraus, wird anderen Gästen in den Cafés gegenüber offener und hat schon Anschluss gefunden. Für unser Lotsenpunkte-Projekt ein gelungener Start ins neue Jahr.

27.01.2015, Julia Kampmann und Manuela Rodenbeck