Golzheim aktiv e.V.

Das erste Treffen

Um von anderen zu lernen, die bereits Erfahrungen mit einem Besuchsdienst haben, luden wir zu unserem ersten Treffen die Vertreterin des Caritasverbandes für die Region Düren-Jülich e.V. ein. Es kamen zwölf Nachbarn, die sich aktiv beteiligen wollen. Zuerst tauschten wir uns über grundsätzliche Themen aus: Was kann mich erwarten, wenn Menschen alt, allein, traurig sind? Was muss ich beachten, wenn ich in fremde Wohnungen gehe? Alte Menschen brauchen manchmal lange, um Vertrauen zu finden. Möchte jemand lieber bei Spaziergängen begleitet werden, spielen, singen oder Gespräche über alte Zeiten führen? Einige der Teilnehmer berichteten von ihren Erfahrungen und hoben hervor, welche Freude ein Besuch hinterlassen kann – nicht nur bei den Senioren! Es ist aber wichtig, dass Besucher und Senioren zusammenpassen. Also überlegten wir, wer wen besuchen könnte. Der einzige männliche Teilnehmer will jetzt mit zwei früheren Nachbarn, die heute das Haus nicht mehr verlassen können, die Geschichte des Ortes zu studieren. Andere wollen Schlaganfallpatienten besuchen. So haben wir schon sechs Besuche organisiert. Im Herbst treffen wir uns zum Erfahrungsaustausch.

12.09.2014, Nicole Monz