Bündnis Familie

Großes Treffen mit der Nachbarstadt

Die Zeittauschbörse in der Nachbarstadt hat uns angeboten, eine Zweigstelle von Ihnen zu werden. Doch irgendwie wollen wir noch nicht so richtig los. Also ging es zu fünft nach Königswinter, wo wir diskutierten, erläuterten und Ideen verwarfen. Dann die Entscheidung: Wir wollen doch einen eigenen Verein gründen und arbeiten auch ohne Kooperationsvertrag mit der Nachbarstadt zusammen. Wir sind doch Nachbarn, braucht es da Verträge?!

Königswinter und Bad Honnef haben ähnliche Strukturen – ein Teil der Stadt im Tal, der andere auf dem Berg. Wenn jemand aus Königswinter Unterstützung benötigt, könnte es sein, dass ein passender Helfer aus Bad Honnef näher wohnt. Die Angebotspalette würde um ein Vielfaches erweitert und wir könnten in der Gründungsphase Hilfen erhalten. Die Fahrt hatte sich gelohnt – manchmal muss man sich fortbewegen, um dort anzukommen, wo man hin möchte, auch wenn das Ziel vorher ungewiss ist. Jetzt bereiten wir die Vereinsgründung vor. Wir wissen jetzt, dass wir das wollen!

Blog7_Buendnis_Familie_Bild1

Lucie Leyendecker