Helfende Hände

Infoabend: Wie schütze ich mich vor dem Enkeltrick?

Plötzlich steht ein Fremder vor der Tür, er gibt sich als Enkel oder Handwerker aus und versucht unter fadenscheinigen Gründen in unsere Wohnung zu gelangen. Eine furchtbare Vorstellung! Um uns und andere davor zu schützen, besuchten wir mit den Helfenden Händen einen spannenden Vortrag zu diesem Thema. Kriminalhauptkommissarin Astrid Lamers beschrieb uns ihre Erfahrungen mit den Haustür-Tricks, die gerade bei hochaltrigen Menschen allzu oft funktionieren.

Allein in NRW sind letztes Jahr rund 2.900 so genannter „Enkeltricks“ polizeilich gemeldet worden. Eine unserer Helferinnen erzählte, sie sei schon selbst darauf reingefallen. Gut, dass wir jetzt wissen wie man sich in dieser Situation richtig verhält! Mit den Helfenden Händen wollen wir zukünftig eine Schlüsselrolle dabei einnehmen, Senioren für dieses Thema zu sensibilisieren. Doch auch für uns selbst konnten wir viel aus dieser Veranstaltung mitnehmen. Wir wissen jetzt, man kann nie vorsichtig genug sein!

Carlos Stemmerich