Quartier Dorf Neukirchen

Kulinarisch tauschen und gemeinsam genießen

Für den 1. Juli haben wir unsere Nachbarn in unser Projektzimmer eingeladen. Wir haben Ideen gesammelt und gemeinsam überlegt, welche Themen für unsere Nachbarschaft interessant sind. Als Anregung haben wir die Tauschbörse Moers eingeladen und anschließend ausgiebig diskutiert, wie wir eine Tauschbörse organisieren könnten. Wollen wir eher eine „Börse der Fähigkeiten“ oder auch eine Tauschbörse für Güter einrichten?, haben wir uns gefragt.
Das Tauschen und Verarbeiten von eigenem Obst und Gemüse, ist für viele Nachbarn interessant. Denn einige von ihnen haben große Gärten mit Pflaumen und Äpfeln, Kirschen und Brombeeren. Manche wissen nicht wohin mit ihren Zucchini, Bohnen oder Kürbissen. Sie können das Obst und Gemüse unmöglich allein pflücken, ernten oder konsumieren. Einige Nachbar haben weder Obst noch Gemüse; können dafür aber gut Marmeladen kochen, einwecken oder Liköre herstellen. Sie können voneinander profitieren. Wir können also nicht nur stricken, häkeln und nähen, wir könnten zukünftig auch gemeinsam tauschen und verarbeiten. Und so diese oft vergessenen Fähigkeiten wieder aufleben lassen. Unter unserem neuen Label „AllerHand“ wird es also zukünftig noch mehr Handgemachtes geben.

Blog1_kulinarisch-tauschen1

Ulrike Reichelt