Quartier Bettrath-Hoven

Leben und Umgang mit Demenz – Vorträge für Helfende am 21. und 28.9.

Generell stellen Demenzerkrankungen Angehörige und Nachbarn oft vor Herausforderungen und lassen Helfende an Grenzen stoßen. Liegt eine entsprechende Diagnose vor, ist es daher für die Helfenden wichtig, gut über das Krankheitsbild und mögliche Hilfestellungen informiert zu sein. Wenn ein Mensch an Demenz erkrankt, betrifft das oft die ganze Familie und auch den Freundeskreis. Um Hilflosigkeit, Stress und Überforderung bei den Helfenden zu vermeiden, lädt das Quartier Bettrath-Hoven zusammen mit der AOK Mönchengladbach zu zwei Themen-Vorträgen ins „Ludwig-Weber-Haus“ ein. Die Info-Veranstaltungen richten sich an Angehörige und Nachbarn von Demenzerkrankten. Am 21.09.16 von 18:00 bis 19:30 Uhr referiert die Expertin Frau Peuker zum Thema „Gelingende Kommunikation bei Demenz“. Am 28.09.16 von 18:00 bis 19:30 Uhr referiert Frau Hofmeister über den „Umgang mit aggressiven und schwierigen Verhaltensweisen. Die Teilnahme steht allen Interessierten offen.

 

19.09.2016, Petra Grotheer