Lotsenpunkt “Rund um die Erftmündung”

Regelmäßiger Austausch stärkt unseren Zusammenhalt!

Mit Stolz erkennen wir 20 Helfer und Koordinatoren bei unseren monatlichen Treffen positive Entwicklungen. Zum einen finden immer mehr ehrenamtliche Nachbarn ihren Platz in verschiedenen Haushalten von Familien mit Hilfsanfragen. Zum anderen tauschen die Nachbarn ihre Erfahrungen und Erlebnisse mit Freude untereinander bei den gemeinsamen Treffen aus. Das Besondere: Wir haben eine Basis des Vertrauens geschaffen. Jeder hat Raum, sich mitzuteilen, wird angehört und beraten. Alle ziehen an einem Strang, damit sich keiner mit der gestellten Aufgabe alleine fühlt. Diese Möglichkeit nutzen alle Nachbarn gleichermaßen. Passend dazu haben wir bis Ende dieses Jahres verschiedene Informationsveranstaltungen zu altersbezogenen Themenbereichen wie zum Beispiel Demenz oder Arbeit und Erfahrungen im Hospizdienst geplant.

Oben: Ein Leuchtturm als passendes Logo des Lotsenpunktes

12.11.2014, Julia Kampmann und Manuela Rodenbeck