MIR FÜR ÜCH

Senioren helfen Flüchtlingen

Bereits zum 21. Mal trafen wir uns zu unserem monatlichen Gedankenaustausch. Erstmals stellte sich hierbei eine weitere in Kürten ehrenamtlich tätige Organisation der Runde persönlich vor – der Bürgerbus. Schnell waren gemeinsame Arbeitsfelder ausgemacht, so dass eine zukünftige Verknüpfung der Angebote im Sinne beider Seiten sehr wahrscheinlich erscheint. Der Bürgerbus wird auch überwiegend von Senioren betrieben. Aber derzeit beschäftigt uns Nachbarn ein anderes Thema: Die wachsende Zahl der Asylbewerber schafft auch in Kürten einen steigenden Hilfsbedarf. Es  ist uns gelungen, weitere Senioren für das ehrenamtliche Engagement als Lehrer zu gewinnen – wir führen jetzt einen Sprachkurs für die Flüchtlinge durch! Gerade für uns Ältere ist der Austausch mit anderen Kulturen sehr spannend und interessant. Wir sind froh, dass wir helfen können! Generell steigt die Nachfrage nach unseren Diensten: Mittlerweile haben wir bereits mehr als 116 erfolgreich umgesetzte „Fälle“.

Jürgen Stritzel