Teilen & Tauschen

Treffpunkt: Tante Emma

Im Hamburger Hochhausquartier Lenzsiedlung fehlte während der Corona-Krise ein Treffpunkt. Jetzt bringt ein gemeinschaftlicher Tante-Emma-Laden die Nachbarn zusammen.

Teilen & Tauschen

Versorgung in Eigenregie

Stirbt der Laden, stirbt der Ort. In Eigenregie organisierte Dorfläden sichern die Grundversorgung und stärken auch den Zusammenhalt.

Teilen & Tauschen

Den Urlaub genießen – dank guter Nachbarn

Um die Urlaubszeit unbeschwert genießen zu können, tauschen immer mehr Nachbarn ihre Schlüssel und kleine Hilfsdienste aus. Das hat auch zur Folge, dass Einbrüche zurückgehen.

Teilen & Tauschen

Zeitbanken: Investition in die Zukunft

Wer Zeit anspart, indem er sie anderen widmet, tut Gutes für alle. Moderne Nachbarschaftshilfe funktioniert nach dem Prinzip der Zeittauschbörse.

Teilen & Tauschen

Food-Coops im Aufwind

Überall schließen sich Nachbarn zu Einkaufsgemeinschaften zusammen. Dabei geht es um mehr als um eine Alternative zum Gang in den Supermarkt. Das Interesse an Sammeleinkäufen steigt.

Teilen & Tauschen

Leckeres Essen, gutes Gewissen

Wir haben es satt – sagen immer mehr Nachbarschaften. Statt Lebensmittel zu verschwenden, organisieren sie Food-Sharing im Wohnumfeld. Essen retten, teilen, weitergeben – wie das geht, zeigen unsere Beispiele. Mit garantiert positiven Nebenwirkungen!  

Kultur & Freizeit

Reparieren statt Wegwerfen

Das Wegwerf-Prinzip ist enorm umweltbelastend. In nachbarschaftlichen „Repair Cafés“ wird hingegen gemeinsam Altes wieder nutzbar gemacht.

Teilen & Tauschen

Nachbarn unterstützen Sozialeinrichtungen

Ausgediente Kleidung und Bücher sind zu schade für die Tonne? Dann starten Sie eine Sammelaktion für lokale Sozialeinrichtungen.

Teilen & Tauschen

Trödeln vor der Tür

Ob in der Garage oder im Innenhof, in der Wohnstraße oder im Nachbarschaftstreff: Flohmärkte boomen. In der Stadt sind sie übrigens genauso beliebt wie auf dem Land, wie unsere Beispiele zeigen.

Teilen & Tauschen

Ich spar' mir meine Zeit...

Mit Hilfeleistungen eine „Zeitrente“ ansparen? Klappt das? Ja, sagen immer mehr Nachbarn und organisieren Zeittauschbörsen. Ihr Motto: Wer helfen will, dem wird geholfen.

Teilen & Tauschen

Musikunterricht gegen Gartenarbeit

Immer mehr Nachbarn tauschen nicht nur Gegenstände, sondern auch Talente: Der Marburger Tauschring zeigt, wie’s geht.

Teilen & Tauschen

Comeback für Tante Emma

Wenn kleine Läden schließen, fehlt oftmals die Nahversorgung. Mit einem Nachbarschaftsladen holen Nachbarn Tante Emma zurück.

Teilen & Tauschen

Eine Givebox für Calau

Mit dem Startkapital der Wohnungsbaugesellschaft organisierten Nachbarn aus Calau eine Givebox – ein Erfolg!  Die Lokalzeitungen berichteten, als die Nachbarn aus dem kleinen brandenburgischen Städtchen Calau Mitte Oktober die erste Givebox der Region einweihten. Getauft auf den trefflichen Namen „Geben & Nehmen“ können hier alle Nachbarn anonym Dinge verschenken, die sie nicht mehr brauchen. Bis heute wechselten schon hunderte Gegenstände ihren Besitzer, darunter Kinderspiele, Geschirr und Bücher. Die Idee dazu holten sich die Nachbarn von Netzwerk Nachbarschaft – und sind begeistert von der Nachhaltigkeit des Konzepts. Ausrangierte Dinge, die noch gut in Schuss sind, zu verschenken, das schont die Ressourcen und lässt auch die Nachbarschaft zusammenrücken. Marion Goyn von der Wohn- und Baugesellschaft Calau, freut sich: „Es gibt sogar schon Stammkunden, die regelmäßig nachsehen, was es Neues gibt.“ Jugendliche sorgen für die Dekoration Anfangs hatten die Geschäftsinhaber in der Stadtmitte Bedenken, dass die Givebox „vermüllen“ könnte. Doch das Gegenteil ist der Fall. Jeder Nutzer aus der Nachbarschaft hält sich an die einfache Regel: sind gespendete Gegenstände nach vier Wochen noch da, nimmt der Spender sie wieder mit. Und passt ein Gegenstand nicht in die Box, nutzen die Nachbarn die Pinnwand „Suche & Biete“ für ihre Anzeige. Zudem sorgt der Calauer Jugendclub für eine saisonale Gestaltung und Pflege der „Geben & Nehmen“-Box. Mit viel Kreativität und Stolz haben die Jugendlichen ihre Herbst- und Weihnachts-Deko umgesetzt. Auch der Weihnachtsmann war schon da... Eigentlich sind Lebensmittel ja nicht erlaubt, doch bei den Schoko-Nikoläusen am 1. Advent drückten alle Nachbarn ein Auge zu.    Weitere Informationen: Checkliste zum Thema „Giveboxen“  

Teilen & Tauschen

Schenken stiftet Freude

Eine herzerwärmende Idee zum Nachmachen: Nachbarn in Oldenburg organisieren einen Verschenkmarkt.

Teilen & Tauschen

Schenken ohne Schleife

In Kellern und unter Dächern stapeln sie sich, die überflüssig gewordene Gegenstände. Andere können sie gebrauchen.

Initiativen-Portraits

Wenn der letzte Supermarkt zumacht...

Als in Gemmerich der letzte Supermarkt seine Türen schloss, waren die Nachbarn erst wütend. Dann handelten sie!

Teilen & Tauschen

Eltern kochen für (Schul)Kids

Das ist besonders lecker: Die Eltern der Initiative „Mensatreff“ bringen täglich bis zu 300 Mahlzeiten auf den Tisch.